Legacy Magazine #98

evyu2zn0pvcfv20zManche Bands rutschen einfach so konsequent mit dem Hintern über den Teppich des Durchschnitts, dass einem nicht viel Kluges dazu einfällt und besonders im Viking Metal scheint dieses Phänomen gehäuft aufzutreten. Mit ihrer ersten MCD fiedeln die Herren aus Litauen sich durch sechs Tracks, die zwar solides Rumgegrunze mit Refrainchören, Akkordeon und ähnlichen Exotereien bietet, dafür aber auch nicht ein einziges Alleinstellungsmerkmal liefert. Ein wenig Geschunkel hier, etwas Saufmucke da, hoch die Schwerter, werte Wikinger, aber leider hört es dort auch schon auf. Der hoch einfallsreiche Titel ‘As Men Pored Ale’ tischt zwar einige Gemeinsamkeiten mit alten Ensiferum-Songs auf, ohne jedoch jemals etwas in ihr Biergesöff zu mixen, das eben jene finnische Kollegen nicht schon vor zehn Jahren zum akustischen Verzehr angeboten hätten. Dass der exzessive Akkordeon-Gebrauch zu Beginn von ‘Sacrifice For The Old Gods’ (ja...) zurückgeschraubt wird und der Fokus stärker auf den Growls sitzt, tut der Scheibe ganz gut, lange können die Litauer ihre Finger jedoch nicht von dem Sammelsurium an Dudel-Instrumenten lassen und so pendelt die EP sich schnell wieder auf ödem Durchschnitt ein, die Fans des Genres sicherlich nicht vor den Kopf stößt und für den ersten Gehversuch zumindest einen soliden Start präsentiert. Um sich von dem Einheitsbrei der fahnenschwenkenden Wikinger aber abzuheben, müssen VARANG NORD noch einige Alleinstellungsmerkmale plündern.

7 Punkte
Anne Swallow (LEGACY #98)

 

object1205369700

total metal records logo

another side records logo

PNGLogo1

total metal pr agency logo

total metal distribution logo