LEGACY #99

legacy 99Wer kennt Metal aus Moldawien? Gut, ab jetzt kann man auf diese abwegige Frage hin zumindest den Namen THE WARD in den Raum werfen, denn die Band, die darauf hört, bringt hiermit bereits ihr zweites Album heraus, nämlich “Part Of Humanity”. Die Gruppe klingt ziemlich barsch, obwohl sie für Death Metal-Verhältnisse stark auf Keyboards setzt, was gerade vor dem alles dominierenden Schlagzeug oftmals den Anschein hat, als musizierten eine Extrem-Combo und ein Keksdosen-Orchester aneinander vorbei. Die Arrangements der Songs sind also leidlich gut gelungen, wobei sich THE WARD durchaus um Dynamik bemühen, aber Produktion und Drums (ein Computer?) passen hinten und vorne nicht. Außerdem ziehen die stumpfen Riffs niemanden hinterm Ofen hervor, und so müssten es eigentlich Melodien richten, die leider so gut wie überhaupt nicht vorhanden sind. Ergo liegen zwischen dieser Truppe und Septicflesh oder Nocturnus – um Klassiker anzuführen – mehrere Welten. Vorschlag: Häufiger ein bis fünf Gänge zurückschalten (das fast wie Alchemist schwebende Titelstück macht es vor) und die Musik atmen lassen. Grobe Kelle können andere besser.

7 Punkte
Andreas Schiffmann (LEGACY #99)

object1205369700

total metal records logo

another side records logo

PNGLogo1

total metal pr agency logo

total metal distribution logo